Termine nach Vereinbarung unter 0151-20181111

Anwendungsgebiete der Akupunktur laut WHO
(World Health Organisation)

Internistische Krankheiten:

  • Allergien, Heuschnupfen, Asthma bronchiale
  • Akute virale Infekte
  • Chronische Bronchitis
  • Reizdarm, Reizmagen
  • Nahrungsmittelallergien
  • Chronische Diarrhoe
  • Obstipation
  • Morbus Crohn und Colitis ulcerosa (CED)
  • Chronische Hepatopathien
  • Funktionelle Herzerkrankungen
  • Vegetative Herzrhythmusstörungen
  • Latente Hypertonie
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Anämie
  • Begleittherapie bei Krebserkrankungen

Neurologische und psychiatrische Erkrankungen:

  • Idiopathische Fazialisparese
  • Polyneuropathie
  • Schlaganfall-Rehabilitation
  • Schwindel
  • Multiple Sklerose
  • Minimale zerebrale Dysfunktion
  • Entwicklungsstörungen im Kindesalter
  • ADHS
  • Schlafstörungen
  • Depression und Angststörungen
  • Psychovegetative Erschöpfungszustände
  • Begleittherapie bei Suchterkrankungen

Pädiatrische Erkrankungen:

  • Gehäufte Infekte
  • Chronischer Schnupfen
  • Husten
  • Verdauungsstörungen
  • Verstopfungsneigung
  • Funktionelle Bauchschmerzen
  • Allergien (Neurodermitis, Asthma, Heuschnupfen, Nahrungsmittel)
  • Unruhe und Schlafstörungen
  • Kopfschmerzen
  • ADHS
  • Enuresis

Chronische Schmerzzustände:

  • Rückenschmerzen, Ischialgien, LWS-Syndrom, HWS-Syndrom
  • Gelenkschmerzen (Knie, Hüfte, Schulter, Ellbogen)
  • Tendinosen wie Tennis- oder Golferellbogen
  • Neuralgien, Trigeminusneuralgie, Interkostalneuralgie, Zosterneuralgie
  • Phantomschmerz, Stumpfschmerz
  • Spannungskopfschmerz und Migräne
  • Fibromyalgie und rheumatische Schmerzen

Gynäkologie und Geburtsvorbereitung:

  • Dysmenorrhö
  • Zyklusstörungen
  • Amenorrhö
  • Chronische genito-vaginale Entzündungen
  • Fertilitätsstörungen
  • Schwangerschaftsübelkeit
  • Ödeme und Schmerzen in der Schwangerschaft
  • Geburtserleichterung
  • Geburtsvorbereitung
  • Verkürzung der Geburtsdauer
  • Klimakterisches Syndrom

Hauterkrankungen:

  • Akne
  • Rosazea
  • Urticaria
  • Pruritus
  • Psoriasis vulgaris
  • Neurodermitis
  • Chronische Ekzeme
  • Herpes zoster
  • Herpes simplex
  • Lichen

Urologische Erkrankungen:

  • Cystitis
  • Prostatitis
  • Funktionelle Störungen des Urogenitaltraktes
  • Reizblase
  • Harninkontinenz
  • Enuresis nocturna
  • Impotenz
  • Infertilität

Augenerkrankungen:

  • Konjunktivitis
  • Uveitis
  • Juvenile Myopie
  • Glaukom
  • Sicca-Syndrom
  • Beginnende Maculadegeneration

HNO-Erkrankungen:

  • Allergische Rhinitis (Heuschnupfen)
  • Akute und chronische virale Infekte
  • Sinusitis
  • Globusgefühl
  • Geruchsverlust
  • Tinnitus
  • Rezidivierende Otitis

 

Aus rechtlichen Gründen weisen wir darauf hin:
Wie die meisten Naturheilverfahren wird die Traditionelle Chinesische Medizin in Ihren verschiedenen Therapieformen von der Schulmedizin nicht anerkannt. Sie gehört nicht zum allgemeinen medizinischen Standard. Wissenschaftliche Beweise seien noch nicht ausreichend erbracht worden und die Wirksamkeit ist nicht hinreichend gesichert und anerkannt.

 

Quelle: https://www.tcm.edu/chinesische-medizin/indikationsliste/